FREIWILLIGE FEUERWEHR HARTKIRCHEN

WIR SIND
FÜR SIE DA

  • Startseite

Gerüstet für den Ernstfall - Neuer Atemschutzträger Mirco Baumgart

Landau/Dingolfing. Insgesamt 27 Feuerwehrangehörige besuchten an den letzten sechs Samstagen auf Landkreisebene den Lehrgang für Atemschutzgeräteträger. An jeweils drei Samstagen lernten die Teilnehmer den Umgang mit dem Atemschutzgerät, das richtige und vielleicht auch lebensrettende Verhalten bei schwierigen Situationen im Einsatz. Auch wurde aufgezeigt, wie viele Atemgifte im Brandrauch sein können und welche Wirkungen diese ungeschützt haben können.

Weiterlesen

Pullman-City Fahrt der FFW Hartkirchen

Das Grillfestteam und die Mitglieder der FFW Hartkirchen starteten heuer das erste mal an einen Samstagabend nach Pullman City. Ziel war dort zuerst der deutsch-amerikanische Weihnachtsmarkt. Danach wurde dann in der Music-Hall gemeinsam gegessen und bis zur späteren Stunde, mit der Rockband "Cindy & the Rock History" abgefeiert. Alle Teilnehmer und auch 1. Vorsitzender Markus Maidl waren sich einig, dass es sicher nicht der letzte Ausflug nach Pullman-City war.

Verantwortung für den Frieden

Am Samstag, am Vorabend zum Volkstrauertag, hat die Pfarrei Hartkirchen den in beiden Weltkriegen gefallenen und
vermissten Soldaten gedacht. Einen würdigen Rahmen gaben die Vereinsabordnungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Prinzenschützen Pitzling mit ihren Fahnen.
Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor umrahmt, mit instrumentaler Begleitung von Simone Regirt an der Orgel. Pfarrer Hans Striedl zelebrierte den Gedenkgottesdienst.
Im Anschluss begann der Gedenkakt zum Volkstrauertag, der vom Kirchenchor eindrucksvoll mit dem Lied „Teure Heimat“ aus „Nabucco“ von Giuseppe Verdi begonnen wurde. Der Geistliche betete zusammen mit den Gottesdienstbesuchern für die Toten der beiden Weltkriege, für die Menschen, die durch Vertreibung und Flucht starben, die ihr Leben hingaben, für unsere Freiheit, für Frieden in der Welt. Der Volkstrauertag ist zu einem Tag der Mahnung zu Versöhnung, Verständigung und Frieden geworden. Kreisbrandmeister Max Schraufnagl verlas die Namen der aus der Pfarrei Hartkirchen gefallenen und vermissten Soldaten der beiden
Weltkriege.
Nach einem gemeinsamen Gebet sprach 3. Bürgermeister Werner Straubinger am Denkmal zu den Anwesenden.

Weiterlesen

Nachwuchs der FFW Hartkirchen absolviert Wissenstest

„Grundstock für Feuerwehrkarriere“: Julian, Robert, Benedikt und Michael absolvierten erfolgreich Wissentest 2019

Eichendorf/Perbing. (jah) Am Freitag haben sich 50 junge Feuerwehrmitglieder aus allen 14 Feuerwehren der Marktgemeinde Eichendorf im Perbinger Vereinsheim dem Wissenstest gestellt. „Verhalten in Notfällen“ lautete das Motto. Der Test richtet sich an Jugendliche im Alter von zwölf bis 18 Jahren. Er wird in vier Stufen – Bronze, Silber, Gold und der vierten Stufe mit Urkundenverleihung – abgelegt.
Kreisbrandmeister Max Schraufnagl hieß auch die Kommandanten und Ausbilder der Feuerwehren willkommen. Ein besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Max Schadenfroh und den Jugendbeauftragten der Gemeinde Eichendorf, Simon Rettenberger. Zu Beginn fasste Kreisbrandmeister Max Schraufnagl den Ausbildungsstoff nochmals zusammen, der das Verhalten in Notfällen umfasste.

Weiterlesen

Grillfest Gewinnspielgewinner 2019

Auch heuer gab es wieder eine große Tombola, die Ziehung der glücklichen Gewinner fand am Sonntagabend statt. FF-Vorsitzender Markus Maidl bedankte sich bei allen Helfern sowie bei allen, die die Wehr durch den Kauf der Lose unterstützt hatten. Allen Torten- und Kuchenspenderinnen galt ein Dankeschön und Maidl informierte die Gäste, dass der Erlös dieses Festes für Ausrüstungsgegenstände verwendet wird. Und dann wurden die Gäste nicht länger auf die Folter gespannt und Glücksfee Maximilian Altschäffl zog die Gewinnerlose. Den Hauptpreis, einen Grill Beefer Pro, gewann Michaela Willinger, zudem wurden weitere Sachpreise verlost.

Kinderleistungsabzeichen 2019

Kinderleistungsabzeichen abgenommen – 29 Mädchen und Buben haben teilgenommen

Die Freiwillige Feuerwehr hat am vergangenen Sonntag alle Mädchen und Buben zu einem Kinderleistungsabzeichen eingeladen. Bei seiner Begrüßung freute sich Kommandant Christian Schmerbeck, dass auch heuer wieder die Kinder so zahlreich der Einladung gefolgt waren. Schmerbeck hieß die kleinen Teilnehmer willkommen. Zudem waren viele Zuschauer gekommen, darunter die stolzen Eltern, Oma und Opa, Kreisbrandmeister Max Schraufnagl und dritter Bürgermeister Werner Straubinger. Der Kreisbrandmeister war beeindruckt, als er die 29 Mädchen und Buben in der Feuerwehrmontur im Gerätehaus stehen sah. Die Feuerwehr braucht jungen, engagierten Nachwuchs, bei der Feuerwehr herrscht Kameradschaft – und so hofft der Kreisbrandmeister, dass viele der Kinder auch später zur Feuerwehr kommen und sich zu aktiven Wehrfrauen und Wehrmännern ausbilden lassen.

Weiterlesen

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Wetter